Wohlgefühl vermitteln: Wohnen

Wie ist es, in dieser Einrichtung, diesem Raum, dieser Immobilie zu wohnen? Die passenden Worte vermitteln Ästhetik, Atmosphäre, Lebensgefühl.

Die Côte d’Azur liegt an der Elbe

Duftende Lavendelfelder und edle Weinberge, Nizza, Cannes und St. Tropez – so müsste man wohnen. Diesen Seufzer haben Birgit und Thomas Dorn so oft gehört, dass sie vor einigen Monaten die Hamburger Agentur Portazur gründeten. Seitdem liegt der französische Süden sozusagen vor der Haustür: „Wir sind die Vertreter der Côte d’Azur in Deutschland.“ Das hat sich bei anspruchsvollen Urlaubern und Immobilieninteressenten schnell herumgesprochen, auch bei solchen, die eine Alternative zum kühlen Sylt suchen. Oder zum Rummel auf Mallorca. weiter –>

„An der Côte ist kein Platz für B-Prominenz, dort trifft sich die erste Liga“, erklärt Birgit Dorn. Ein Jürgen Drews hätte da keine Chance, fügt ihr Mann hinzu. „Man geht lieber in ein Konzert von Anna Netrebko oder Madonna.“ Viel Sonne und dazu viel Kultur, das sei das Schöne an der Provence. Und die wunderbaren Häuser.

Weiterlesen

Die haben es den beiden Immobilienexperten angetan. Das Ehepaar kennt sich im Haus- und Grundstücksangebot der Region bestens aus und bietet neben dem Verkauf und der Vermietung von Luxusvillen als einziger Anbieter ein Service-Paket, das dem Interessenten gewissermaßen jeden Wunsch von den Augen abliest. Dazu gehören die Suche nach dem Traumhaus, die Vermittlung maßgeschneiderter Dienstleistungen und eine komplette Relocation-Abwicklung, die dem Kunden das Einleben in Südfrankreich so angenehm wie möglich machen soll.

Südfrankreich zum Ausprobieren

Nicht jeder, der gern an Côte d’Azur wohnt, möchte sofort eine Immobilie kaufen. Darum bietet Portazur Luxusvillen für den Urlaub an. Mit seinem umfangreichen Portfolio, das höchste Ansprüche erfüllt, ist das Unternehmen auf dem besten Weg, Norddeutschlands größter Anbieter für Ferienvermietung zu werden. Der Kunde kann auch „schnuppermieten“, wie Birgit Dorn es nennt, also verschiedene Objekte ausprobieren. Wer weiß, vielleicht entdeckt er eines Tages sogar sein Traumhaus.

Einrichtung vom Feinsten

Wir planen und bauen exklusive Möbel, Inneneinrichtungen und japanische Shoji-Schiebewände. Unsere Experten sind nicht nur versierte Handwerker, sondern auch erfahrene Problemlöser, die so manche Ecke oder Nische in ein Raumwunder verwandeln. Damit unsere Anfertigungen lange Freude bereiten, verwenden wir ausschließlich hochwertige Materialien.

Wohnen

Ein individuell gestaltetes Möbelstück gibt dem Raum eine eigene Note. Das kann ein außergewöhnliches Sideboard sein, ein platzsparender Eckschrank oder eine ganze Schrankwand. Wir fertigen funktionale und ästhetisch ansprechende Möbel – nach den Wünschen unserer Kunden oder eigenen Entwürfen.

Hier geht’s weiter:
www.fine-interiors.eu

Weiterlesen

Küche und Bad

Mit maßgeschneiderten Möbeln und Einbauten verwirklichen wir pfiffige, praktische Ideen für Küche und Bad. Von der Planung bis zur Ausführung – komplett mit Geräten, Beleuchtung und den erforderlichen Umbaumaßnahmen.

Geschäftsräume

Ob Ladengeschäft, Praxis oder Büro, wir konzipieren und fertigen alle erdenklichen Geschäftseinrichtungen. Dazu gehören Tresen, Konferenztische, Displays oder Bibliotheken – repräsentativ, langlebig und optimal nutzbar.

Ein Hauch von Orient

Es sind die kleinen Details, die eine Einrichtung interessant machen. Die besondere Sorgfalt, die man darauf verwendet, bestimmt den persönlichen und unverwechselbaren Stil einer Wohnung. Um Ihren Räumen einen Hauch von Zen zu verleihen, müssen Sie gar nicht viel „umkrempeln“. Es reicht, wenn Sie Reispapier-Rollos an den Fenstern anbringen, eine Meditationsecke mit Tatami-Matten einrichten oder die Sitzecke mit einem handbemalten Bambusgefäß im asiatischen Stil auflockern. Unsere 8 Tipps zeigen Ihnen, wie Sie Ihr Zuhause mit ansprechenden Details verschönern können.

Hier geht’s weiter:
arpel.eu/de/de/blog/stil-zeigt-sich-im-detail-so-bekommt-ihr-ambiente-einen-hauch-von-orient-n24

Weiterlesen

1. Harmonie und Kontrast: Experimentieren Sie mit Wandfarben

Die Wahl der Wandfarben erfordert immer etwas Fingerspitzengefühl, denn sowohl die Art des Anstrichs als auch der Farbton müssen zum persönlichen Einrichtungsstil passen und dazu noch eine Design-Note ins Ambiente bringen.

Zu den kleinen Tricks gehört, die Größe der Räume zu bedenken: Für kleine Zimmer eignen sich eher helle Farben, da sie einen Raum großzügiger erscheinen lassen. An dunkle Wände kann man sich in größeren Zimmern heranwagen, denn dort muss man nicht befürchten, dass der Farton eine einengende Wirkung hat.

Eine reizvolle Idee, die sich vor allem in den letzten Jahren durchgesetzt hat, ist die Kombination zweier verschiedener Wandfarben in einem Raum. Wände in zwei Farbtönen können dem Ambiente Eleganz verleihen und außerdem die Wahrnehmung der Raumgröße verändern. So kann man zum Beispiel eine Wand, die man besonders hervorheben möchten, in einer kräftigen Farbe streichen und die restlichen Wände in einem zarteren Ton. In diesem Fall empfehlen wir, die Komposition mit einem Einrichtungselement zu unterstreichen, das die Farbe der dominanten Wand wiederaufnimmt.

Wie Sie auf dem Foto oben sehen können, wiederholt sich das Rot der Wand in den Innenflächen der Shoji-Griffe unseres Bücherregals Quadro.